Madeira Geschichte – Besiedelung Heinrich der Seefahrer

Heinrich der Seefahrer Bild: Plenumchamber CC BY 3.0
Heinrich der Seefahrer Bild: Plenumchamber CC BY 3.0


Madeira kann auf eine lange und aufregende Geschichte zur√ľckblicken, denn schon der r√∂mische Gelehrte – Gaius Plinius Secundus Maior – erw√§hnt in seiner Enzyklop√§die der Naturwissenschaften eine Insel, welche gegen√ľber dem Atlasgebirge in Marokko westlich im Atlantik liegen sollte.

Seit dem fr√ľhen 15. Jahrhundert ist belegt, dass nach der Entdeckung durch die portugiesischen Seefahrer Jo√£o Gon√ßalves Zarco und Trist√£o Vaz Teixeira die Insel immer wieder angelaufen wurde und auf Gehei√ü Heinrich des Seefahrers mit Menschen besiedelt wurde.

Als Zwischenstation f√ľr Reisen nach Nordamerika wurde Madeira und ihr Hafen ben√∂tigt und traurige Ber√ľhmtheit erlangte der Hafen, als im 16. und 17. Jahrhundert auch Sklaven von der afrikanischen K√ľste auf ihren Weg nach Nordamerika dort “zwischengelagert” wurden.

Durch die Siedler wurde insbesondere Getreide, sp√§ter Zuckerrohr und Wein angebaut. Die 1580 zwischen Spanien und Portugal geschlossene Personalunion wurde durch die Revolte der Portugiesen im Jahr 1640 wieder aufgehoben und Portugal wurde unabh√§ngig. Diese Unabh√§ngigkeit wurde im Vertrag von Lissabon 1668 best√§tigt, jedoch mit vielen Privilegien f√ľr die Engl√§nder. Selbst der Weinhandel war lediglich den Engl√§ndern vorbehalten.

W√§hrend der Napoleonischen Kriege von 1801 – 1814 wurde Madeira von den Engl√§ndern besetzt, um die Insel vor der Inbesitznahme der Franzosen zu sch√ľtzen. Seit dieser Zeit lebten viele englische Familien auf Madeira, und noch heute ist diese Insel ein bevorzugtes Reiseziel der Briten.

Ant√≥nio de Oliveira Salazar schuf Anfang der 1930er Jahre im Mutterland eine autorit√§re Diktatur, die er als Estado Novo (Neuer Staat) betitelte. Sein Regime wurde bestimmt durch die Verfolgung politischer Gegner und unterst√ľtzt durch Kirche, Milit√§r und Gro√ügrundbesitzer in den portugiesischen Kolonien.

Mit der im Mutterland stattfindenden Nelkenrevolution endet 1974 die Milit√§rdiktatur und Madeira erh√§lt 1976 seine umfassende Autonomie mit eigenem Parlament und Regierung zur√ľck. Seit dem Jahr 1986 ist Portugal und somit auch die Insel Madeira Mitglied der Europ√§ischen Union.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 45

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag f√ľr dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?